Wow!-Event 2017

40 Jahre nach der Entdeckung des Wow!-Signals am 15. August 1977, welches aus Richtung des Sternbildes Schütze empfangen wurde, wird es Zeit die Mutter aller BOINC-Projekte gebührend zu ehren.

SETI.Germany ruft daher vom 15. – 29. August 2017 zum sechsten SETI@Home-Wow!-Event auf.

Jeder, der daran teilnehmen möchte,  muss sich auf dieser Seite anmelden.

Nähere Infos über das Wow!-Signal findet ihr auf hier und zum SETI Projekt hier.

Die aktuelle BOINC Software und Anleitung zum Installieren von SETI gibt es auf der Homepage von SETI.

Bunkern von Pendings vor Race-Start ist nicht nur erlaubt, sondern gern gesehen! Es soll mal wieder richtig viel für SETI@home gearbeitet werden und somit eine große Unterstützung erfolgen. Also scheut euch nur nicht, schon vor Race-Start mit allen zur Verfügung stehenden CPUs & GPUs bei SETI@home einzusteigen.

Und wer weiß, vielleicht seid gerade ihr es, die ein neues Wow!-Signal finden und damit nicht nur in die Geschichte des Grid-Computing eingehen werdet !

LAN-com und SETI.Germany wünschen euch viel Spaß beim SETI@Home-Wow!-Event.

 

An dieser Stelle noch Dankeschön an SETI.Germany und ganz besonders an XSmeagolX.

 

Server-Probleme Update 2

Nach 5 Tagen stabiler Verbindung zum Server und sporadischen MTR-Tests scheinen sich die Werte wieder normalisiert zu haben. Die Ping Time ist wieder auf einem normalem Niveau und der Packet Loss liegt bei 0,2 % (Local zu Server) bzw. 0,3 % (Server zu Google).

Sollten euch dennoch Unregelmäßigkeiten auffallen und/oder eine schlechte/langsame Verbindung z.B. bei TeamSpeak haben, so teilt uns dies bitte mit, um entsprechend reagieren zu können. Danke!

Server-Probleme

Seit ein paar Tagen müssen wir leider feststellen, dass auf all unseren Seiten extrem lange Ladezeiten zu verzeichnen sind. Angefangen hat diese Anomalie nach der angekündigten „Wartungsarbeit“ unseres Server-Hosters. Nach Kontaktaufnahme mit ebendiesem, teilte man uns mit, dass nach ein „paar Optimierungen“ wieder alles wie gewohnt laufen sollte.

Auf Nachfrage zu den genauen Gründen über die Wartungsarbeit konnte man uns keine Auskunft geben.

Nach ein paar Tests mittels MTR (My traceroute), erschienen uns die Pingzeiten der gesendeten Pakete doch sehr hoch. Vor allem auf Seiten des Server-Hosters mit einer (schlechtesten)  Ping Time von über 2700 ms und einem Packet Loss von 2,3 %. Durchschnittliche Ping Time von 270,5 ms.

 

 

Danach versuchten wir via SSH auf dem Server Pings mittels MTR an Google zu senden. Auch hier fiel auf, dass die (schlechteste) Ping Time bei über 2700 ms lag. Die durchschnittliche Ping Time lag bei 245,8 ms auf Seiten des Hosters. Dazu ein Packet Loss von 2,2 %.

 

 

Solltet ihr also in den nächsten Tagen vermehrt Probleme haben unseren Blog oder unser Wiki zu öffnen, bzw. längere Ladezeiten haben, könnte dies das Problem dafür sein.

Wir bleiben dran und versuchen das so schnell wie möglich zu beheben. Wir sind bereits in Kontakt mit unserem Hoster.

Im Zuge der Problembehebung kann es auch dazu führen, dass der Server komplett nicht erreichbar ist. Dies wirkt sich natürlich auch auf die anderen Dienste wie z. B. unseren TeamSpeak-Server aus. Wir bitten daher um Verständnis.

Update erfolgt sobald wir Näheres wissen.

 

UPDATE 20.07.2017 – 20:20 Uhr:

Nach Aufforderung unseres Hosters in das „Rettungssystem“ des Servers zu booten und dem erneuten Ausführen des MTR konnten wir zumindest aktuell keine Probleme mehr feststellen. Nach einem erfolgreichem Boot-Up des Servers scheint die Ping Time nun stabil und im unteren Bereich zu liegen.

Wir behalten die Lage dennoch bis auf Weiteres im Auge und informieren euch bei eventuell wieder auftretenden Anomalien umgehend.

An dieser Stelle noch Danke an h_nnes und exe.

AMTuxTisch Mai 2017

Am kommenden Donnerstag, 18.05.2017, ist wieder AMTuxTisch-Zeit.

 

Wann: 18.05.2017 – 19:00 Uhr

Wo: BackOpera – Obere Nabburger Str. 5, 92224 Amberg

 

Zum AM(berger)Tux(Stamm)Tisch sind alle willkommen, die sich beruflich oder privat mit dem Computer befassen. Er soll in losen Treffen von Leuten aus Amberg und der Umgebung die Möglichkeit bieten sich mit Anderen auszutauschen. Dabei soll das Kulturgut „Freie Software“ im Zentrum des Interesses stehen, voran getrieben und weiter verbreitet werden.