Neuer Root-Server

Hallo liebe Mitglieder, liebe Besucher und Leser des LAN-com Blogs,

wie ihr sicherlich mitbekommen habt, waren ab dem 17. Juli 2018 unsere Seiten lan-com.de, patpat.blog und wiki.lan-com.de nicht mehr erreichbar. Grund dafür war ein Fehler meinerseits, der dazu geführt hat, dass der vServer nicht mehr reagierte. Somit waren alle Dienste down und deshalb eben auch die Webseiten und der TeamSpeak-3-Server.

Nach reiflicher Überlegung beschloss ich einen eigenen Root-Server bei netcup zu mieten und alle Datenbanken und Seiten auf diesen umzuziehen bzw. wieder online zu bringen. Glücklicherweise haben die von mir zuvor erstellten Backupmechanismen gegriffen und so konnten alle Daten vom Tag des Serverausfalls wiederhergestellt werden.

Was ich getan habe:
Was noch gemacht werden muss:
  • automatische Backupfunktion des Servers einrichten
  • TeamSpeak-3-Server-Widget wieder online bringen
  • Verlinkungen auf LAN-com anpassen
  • weitere Dienste aktivieren
  • etc.

Ich möchte mich auf diesem Wege bei euch entschuldigen, dass es doch etwas länger gedauert hat, die Seiten wieder online zu bekommen. Gleichzeitig möchte ich mich bei euch für eure Geduld bedanken. Ich werde demnächst auch wieder Blogbeiträge verfassen, möchte aber zuerst den Server komplett fit bekommen. Ab und an kann es also noch vorkommen, dass z.B. der TeamSpeak-3-Server kurzfristig nicht erreichbar sein wird, weil ich verschiedene Widget-Einstellungen teste, um den TS3-Viewer wieder online zu bringen.

Infos zum Root-Server:
– Art: RS 1000 G8 von netcup
– CPU: Intel Xeon Gold 6140 | 2 dedizierte Kerne
– RAM: 8 GB DDR4 ECC
– 320 GB SAS (RAID10)

Das Rechenzentrum von netcup wird mit Strom aus regenerativen Quellen gespeist: Wasserkraft. Auch bietet netcup ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und noch dazu 99,9 % Mindestverfügbarkeit. Testen konnten wir das schon die vergangenen Jahre – genauer gesagt seit 2016, als wir diese Seite im damaligen Design online stellten. Qualitativ lässt sich also sagen, dass wir bei netcup gut aufgehoben sind. Auch der Support durch die Mitarbeiter war und ist immer hervorragend.

Für Instant News und kurzfristige Infos folgt unserem Twitter-Account @LANcommunity

Euer ShootY